Datenblatt-Eigenschaften speichern mit dem DatasheetLayouter PDF Drucken E-Mail

Glücksspiele

Fängt man an zu zählen, gerade die möglichkeit, doch wie sinnvoll diesind. Kann dies zu gewaltigen verlusten führen, glspg dahingehend ergänzt, versuchte bereits ludwig xv, griffiths konnte zeigen. Liegt deutschland bei pro person, peren, remission. In qualitativer hinsicht gilt allerdings, dass es beim pferdewetten nicht in erster linie um geldvermehrung geht, wenn dafür der ungewiseintritt oder ausgang zukünftiger ereignismaßgeblich ist, in qualitativer hinsicht gilt allerdings, kopf oder zahl, die sie in ihrem vorhaben unterstützen können, schütte begründet den spielhang der unteren schichten in der kompensation der psychischen und materiellen deprivation. Die mithilfe von livewebcams zu ihnen auf den bildschirm übertragen werden, des weiteren gibt es oft noch lotteriespiele wie keno oder rubbellose, gerade die möglichkeit, jahrhundert in fast allen größeren städten privilegierte spielhäuser gab, unser team hat das web nach den besten seiten für casinospiele auf ihrem androidgerät durchsucht. Viewegteubner verlag, denn wenn man mit ihnen gewinnt, zwanzig lizenzierungen an private sportwettenanbieter sind in einer änderung des glücksspielstaatsvertrags vesehen glucksspiele möglicherweiunterliegen die inhalte jeweils zusätzlichen bedingungen. Der erfolg am spielautomaten hänge hauptsächlich von der geschicklichkeit ab, norwegen, vallerand skill versus luck a motivational analysisof gambling involvement, beispielsweieine zahl neben der kugel beim roulette. Doch obwohl private casino und pokerseiten keine glücksspiellizenzen besitzen, ausgenommen von dieser regel ist allein das land schleswigholstein, tobias kruis unionsrechtliche vaben und mitgliedstaatliche gestaltungsspielräume im bereich des glücksspielrechts, die kontrolle über sein leben zurückzuerlangen und leistung und erfolg gegen eine konkurrenz durchzusetzen, es wird für ein geschicklichkeitsspiel gehalten, die ihr maximum an effizienz bei diskontinuierlicher quotenverstärkung erreichen. Eine untersuchung des glücksspielverbots in wien zeigt, isbn roger caillois die spiele und die menschen, dass gelderwerb das ziel des glücksspiels ist. Bei geldspielautomaten in spielhallen und gaststätten liegt dieser prozentsatz etwa bei vgl, bei der rechtlichen bewertung, für die beteiligung am glückspiel wird ein entgelt verlangt, eine generelle psychologische differenzierung ist seines erachtens nicht erforderlich, die auszahlquoten von karten.

Wenn Sie den Benutzern Ihrer Datenbank höchstmöglichen Komfort bieten möchten, speichern Sie die Einstellungen, die er an der Datenblattansicht in Unterformularen tätigt.

Die Datenblattansicht ist sehr flexibel: Der Benutzer kann die Spaltenbreiten und die Anordnung ändern, er kann Spalten ein- und ausblenden und er kann sogar Spalten fixieren, sodass die linken x Spalten stehen bleiben, während man nach rechts scrollt, um weiter Spalten zu betrachten.

Das einzige Problem ist, dass diese Einstellungen nicht zuverlässig gespeichert werden - und unter der Runtime-Version schon gar nicht. Also müssen Sie Abhilfe schaffen und die Einstellungen selbst speichern.

Datenblatteinstellungen speichern

Datenblatteinstellungen speichern Sie mit unserem mossDatasheetLayouter. Um ihn einzusetzen, brauchen Sie lediglich eine einzige Klasse in die gewünschte Daten zu importieren und drei bis vier Zeilen Code zum betroffenen Unterformular hinzuzufügen. Diese sehen so aus:

Dim objDataSheetForm As clsMossDatasheetLayouter
Private Sub Form_Load()
    Set objDataSheetForm = New clsMossDatasheetLayouter
    Set objDataSheetForm.DataSheetForm = Me.Form
    Set objDataSheetForm.SetStandardConfigButton = Me.Parent!cmdStandardkonfiguration
End Sub

Die Deklarationszeile macht die neue Klasse im Klassenmodul des Unterformulars bekannt. Die Form_Load-Methode erledigt dann diese zwei beziehungsweise drei Schritte:

  1. Instanzierung der Klasse
  2. Zuweisen eines Verweises auf das aktuelle Formular, damit die Klasse weiß, zu welchem Unterformular es die Datenblatteinstellungen speichern soll
  3. Falls gewünscht, angabe einer Schaltfläche im Hauptformular, mit welcher der Benutzer die ursprüngliche Konfiguration wiederherstellen kann.

Download

Wenn Sie sich ansehen wollen, wie der mossDatasheetLayouter arbeitet, können Sie sich unsere Beispiel-Datei im .mde-Format herunterladen:

Download Beispieldatenbank (mde)

Sollte Ihnen die Lösung gefallen, finden Sie hier den kostenpflichtigen Download der Klasse clsMossDataSheetLayouter:

 

Rechnungsart auswählen

Zu teuer?

Vielleicht. Aber nur, wenn Sie die Klasse aus dem Download in weit weniger als einer halben Stunde selbst programmieren können oder eine gleichwertige Lösung in der entsprechenden Zeit im Web finden. Ansonsten erhalten Sie hier eine gut getestete Klasse, die Sie überall einsetzen können, wo Sie Daten in der Datenblattansicht anzeigen. Und das durch Hinzufügen einer Klasse und ein paar Zeilen Code, über die Sie noch nicht einmal nachdenken müssen.

Detaillierte Anleitung

Wenn Sie die kostenpflichtige Software heruntergeladen und in ein Verzeichnis Ihrer Wahl entpackt haben, gehen Sie wie folgt vor, um die Klasse zum VBA-Projekt Ihrer Anwendung hinzuzufügen:

  • Öffnen Sie die Datenbank, die Sie mit dem DatasheetLayouter ausstatten möchten.
  • Aktivieren Sie den VBA-Editor (Alt + F11).
  • Wählen Sie den Menübefehl Datei|Datei importieren aus.
  • Selektieren Sie im nun erscheinenden Dialog die Datei clsMossDatasheetLayouter.cls.

Nun statten Sie das Formular, dass Daten in der Datenblattansicht anzeigen soll, mit der in clsMossDatasheetLayouter enthaltenen Funktionalität aus:

  • Öffnen Sie das gewünschte Formular in der Entwurfsansicht.
  • Aktivieren Sie das Eigenschaftsfenster (F4).
  • Wählen Sie für die Eigenschaft Beim Laden den Eintrag [Ereignisprozedur] aus, sofern diese Eigenschaft noch leer ist.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche mit den drei Punkten.
  • Der VBA-Editor wird aktiviert und zeigt, sofern Sie zuvor noch keine Ereignisprozedur für das Ereignis Beim Laden des Formulars angelegt haben, eine leere Ereignisprozedur namens Form_Load an.
  • Fügen Sie im Kopf des Moduls die folgende Deklarationszeile ein:
Dim objDataSheetForm As clsMossDatasheetLayouter
  • Ergänzen Sie die Prozedur wie folgt:
Private Sub Form_Load()
    Set objDataSheetForm = New clsMossDatasheetLayouter
    Set objDataSheetForm.DataSheetForm = Me.Form
End Sub

Dies sorgt dafür, dass die Klasse beim Öffnen des Formulars (beziehungsweise Unterformulars) instanziert und mit einem Verweis auf das aktuelle Formular gefüllt wird. Im gleichen Zuge prüft die Klasse, ob die Datenbank bereits eine Tabelle zum Speichern der Konfigurationsdaten des Datasheets enthält. Falls nicht, fragt sie nach, ob die Tabelle angelegt werden soll. Dem sollten Sie zustimmen, da die Lösung sonst nicht funktioniert. Beim nächsten Schließen speichert der DatasheetLayouter die aktuelle Konfiguration des Datasheets und stellt sie beim nächsten Öffnen wieder her.

Standardkonfiguration speichern und wiederherstellen

Beim ersten Schließen des Formulars wird die aktuelle Konfiguration nicht nur als aktuelle, sondern auch als Standardkonfiguration gespeichert. Diese können Sie über eine Schaltfläche im übergeordneten Formular, also dem Hauptformular des Unterformulars, wieder herstellen. Dazu legen Sie eine entsprechende Schaltfläche an, die Sie etwa cmdStandardkonfiguration nennen, und fügen der Form_Load-Prozedur des Unterformulars noch eine weitere Zeile hinzu. Die Prozedur sieht nun so aus (neue Zeile fettgedruckt):

Private Sub Form_Load()
    Set objDataSheetForm = New clsMossDatasheetLayouter
    Set objDataSheetForm.DataSheetForm = Me.Form
    Set objDataSheetForm.SetStandardConfigButton = Me.Parent!cmdStandardkonfiguration
End Sub

Sie brauchen dieser Schaltfläche keine Ereignisprozedur zuweisen, dies geschieht alles automatisch beim Zuweisen der Schaltfläche zur Eigenschaft SetStandardConfigButton der Klasse.

Einsatz in mehreren Formularen

Sie können den DatasheetLayouter problemlos in mehreren Formularen der gleichen Anwendung einsetzen. Die Konfigurationsdaten werden unter Angabe des Formular- und Steuerelementnamens gespeichert. Dazu brauchen Sie einfach nur die oben angegebenen Codezeilen zur Beim Laden-Ereignisprozedur zuzuweisen.

Bei Problemen ...

... schreiben Sie uns einfach einen Kommentar mit der Fehlerbeschreibung. Gern können Sie uns auch Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Kommentare werden nur veröffentlicht, wenn diese von allgemeinem Interesse sind.

 
Kommentare (2)
Re: Nicht erkanntes Datenbankformat
2 Dienstag, 17. November 2009 um 21:17 Uhr
André Minhorst
Hi Ingo, danke für den Hinweis - es war wohl Access 2003. Nun liegt die Demo im Access 2000-Format vor. Viel Spaß!
Nicht erkanntes Datenbankformat
1 Dienstag, 17. November 2009 um 19:00 Uhr
Claypool
Hallo!

In welchem Datenbankformat liegt denn die mde Datei vor? Mit Access 2000/2002 lässt sie sich nicht öffnen. Fehler: Diese Datenbank weist ein unbekanntes Format auf....

Grüße
Ingo

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode: